Premierenlesung in Bochum-Gerthe

Bereits, als ich im Jobcenter und der Agentur für Arbeit Bochum für meinen neuen Kriminalroman „Jenseits von Wut“ recherchiert habe, ist die Idee entstanden, die allererste Lesung aus dem fertigen Buch bei den Menschen stattfinden zu lassen, die mir bei der Arbeit an dem Buch geholfen habe.

Das hat geklappt: Die Buchvorstellung und Premierenlesung hat im ehrwürdigen Ratssaal im Amtshaus in Gerthe stattgefunden – ein besondere Freude, da doch ein Großteil der Geschichte in der direkten Nachbarschaft im Bochumer Norden spielt. Ein großes Dankeschön an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben, an Herrn Rohleder für die wunderbar reibungslose Organisation und natürlich an alle Gäste, die der Einladung gefolgt sind und dabei waren.

Ehrlich gesagt, hatte ich ganz schön Respekt vor dieser ersten Lesung. Wer die Geschichte kennt, ahnt vielleicht, dass eine der beiden sich abwechselnden Erzählperspektiven nicht ganz einfach rüberzubringen ist.

Ich habe getan, was ich konnte, um „Zombies“ Tonfall zu treffen ;-)

Foto: Carsten Jahn

Ganz lieben Dank an Herrn Böttcher vom Jobcenter und Frau Dr. Schmalhorst von der Agentur für Arbeit für die Unterstützung beim Pressegespräch …

… an meine Verlegerin Ulrike …

… und an Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch für das nette Schlusswort.

Lucie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.