77 Tage

Es ist soweit!

Der vierte Fall für Privatdetektivin Lila Ziegler ist ab September 2012 im Buchhandel erhältlich. Und so schön sieht es aus:

77 Tage - Lila Zieglers 4. Fall

Cover von 77 Tage – Lila Zieglers 4. Fall

 

Kurzbeschreibung:

Die junge Detektivin Lila und ihr Partner Ben Danner sollen herausfinden, ob hinter den ungewöhnlich hohen Todesfallzahlen eines Pflegedienstes mehr steckt als ein Zufall. Sie mischen sich unter das Betreuerteam. Über ein Blog lernt Lila sehr überraschende Seiten ihrer neuen Kolleginnen kennen. Doch dass eine Mörderin unter ihnen ist, schließt sie aus. Nicht nur, dass es mit dem Fall nicht richtig vorangeht, erhält Lila Besuch von ihrem Bruder. Und er kommt nicht in friedlicher Absicht …

Der neue Fall konfrontiert die junge Detektivin Lila Ziegler mal
wieder mit Seiten des menschlichen Zusammenlebens, über die man nicht
so gerne nachdenkt: Die Chefin des häuslichen Pflegedienstes
Sonnenschein hat festgestellt, dass es im Bochumer Raum einen
auffälligen Anstieg der Todesfallzahlen gibt. Lila und ihr Partner Ben
Danner mischen sich unter das Betreuerteam, um die Sache zu
durchleuchten. Schon bald wird ihnen klar, dass es viele gute Gründe
gibt, einem Pflegebedürftigen den Tod zu wünschen.

Durch ein Blog im Internet lernt Lila überraschende Seiten ihrer
derzeitigen Kolleginnen kennen, schließt aber immer mehr aus, dass
eine von ihnen eine Mörderin ist. Nicht nur, dass der Fall in einer
Sackgasse zu enden scheint, eines Abends erhält Lila auch noch
unangenehmen Besuch: Ihr Bruder steht vor der Tür. Und er kommt nicht
in friedlicher Absicht…

8 Gedanken zu „77 Tage

  1. Habe das Buch (die anderen drei habe ich auch gelesen) seit 3 Tagen und natürlich schon durch. Absolut klasse geschrieben, spannend und auch vom Thema her sehr interessant. Wie immer viel Lokalkolorit, leider geraten die Szenen in Molles Kneipe diesmal etwas zu kurz. Aber ein wirklich gelungener und toller Krimi, da freut man sich schon auf das nächste Werk !!!

  2. Mal wieder ein klasse geschriebenes Buch- ich habe es mir im Einkaufskorb vorgemerkt und direkt nach Veröffentlichung im Briefkasten gehabt, dafür wurde sogar das gerade gelesene beiseite gelegt. Dass Molles Kneipenszenen zu kurz kommen stimmt,ist mir aber bis zum Lesen des vorherigen Kommentars gar nicht so bewusst gewesen. Es ist mal wieder ein unheimlich fesselndes Buch mit sehr guter Recherche. Ich freu mich auf´s Nächste und bewundere dein Talent, das Schreiben gepaart mit Haushalt,Kindern und Mann so gut unterzubringen!!!

  3. 🙂
    Vielen Dank für die ersten Kommentare!
    Sie helfen mir sehr, die Arbeit am fünften Teil abzuschließen, der bereits im Frühjahr 2013 in den Handel kommen soll.
    Euch allen weiterhin viel Spaß mit „77 Tage“ wünscht
    Lucie

  4. Ich bekam am 8. Oktober durch eine Empfehlung der Buchhändlerin „der 13. Brief“ geschenkt und hab es in einem Rutsch durchgelesen, weil ich gar nicht aufhören konnte. Kompliment! Das ist mir lange nicht so gegangen. Danach musste ich mir natürlich die anderen 3 auch sofort holen und sie sind genauso gut! Danke für den Lesespaß! Und ja… ich würd auch gern ein wenig mehr über Molle erfahren. lg tonksi

  5. Ich liebe diese Bücher über alles und leider hab ich die letzten beiden Teile noch nicht.Ich finde es wirklich interessant und ich fühle jedes mal mit lila.Die Bücher gehen mir ans Herz und ich werde süchtig danach,sobald ich anfange eines davon zu lesen.
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.