Was Bochum bewegt …

… darüber konnten das Publikum und wir Gäste gestern Abend beim Bochumer SommerDIALOG mit Oberbürgermeister Thomas Eiskirch sprechen.

Dabei kamen wichtige Themen auf den Tisch und mit Gisbert Schlotzhauer, dem Vorsitzenden der Ehrenamtsagentur, und Apple-Stipendiat Felix Schlegel entstanden interessante Gespräche mit ganz unterschiedlicher Sicht auf die Stadt. Als Moderatorin ist Stephi Schmidt kurzfristig eingesprungen und hat uns sehr unterhaltsam durch den Abend begleitet. Tolle Musik gemacht haben die „Viktoria Street Kids“. Ich freue mich sehr, dass ich dabei sein konnte.

Lieben Dank an das tolle Publikum für das Interesse.

Wer möchte, kann sich den gesamten SommerDIALOG hier nochmal ansehen.

Liebe Grüße, Lucie

SommerDIALOG in Bochum

Am nächsten Samstag, den 15.September 2018, findet der Bochumer SommerDIALOG 2018 statt.

Einladung zum SommerDialog 2018

Und das steht auf dem Programm:
Zum diesjährigen SommerDIALOG lädt Oberbürgermeister Thomas Eiskirch am Samstag, 15. September, ab 18 Uhr ins Bermuda3Eck am Konrad-Adenauer-Platz ein.

Ich wünsche uns einen unterhaltsamen und interessanten Abend in Bochum.

Liebe Grüße, Lucie

Premierenlesung in Bochum-Gerthe

Bereits, als ich im Jobcenter und der Agentur für Arbeit Bochum für meinen neuen Kriminalroman „Jenseits von Wut“ recherchiert habe, ist die Idee entstanden, die allererste Lesung aus dem fertigen Buch bei den Menschen stattfinden zu lassen, die mir bei der Arbeit an dem Buch geholfen habe.

Das hat geklappt: Die Buchvorstellung und Premierenlesung hat im ehrwürdigen Ratssaal im Amtshaus in Gerthe stattgefunden – ein besondere Freude, da doch ein Großteil der Geschichte in der direkten Nachbarschaft im Bochumer Norden spielt. Ein großes Dankeschön an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben, an Herrn Rohleder für die wunderbar reibungslose Organisation und natürlich an alle Gäste, die der Einladung gefolgt sind und dabei waren.

Ehrlich gesagt, hatte ich ganz schön Respekt vor dieser ersten Lesung. Wer die Geschichte kennt, ahnt vielleicht, dass eine der beiden sich abwechselnden Erzählperspektiven nicht ganz einfach rüberzubringen ist.

Ich habe getan, was ich konnte, um „Zombies“ Tonfall zu treffen ;-)

Foto: Carsten Jahn

Ganz lieben Dank an Herrn Böttcher vom Jobcenter und Frau Dr. Schmalhorst von der Agentur für Arbeit für die Unterstützung beim Pressegespräch …

… an meine Verlegerin Ulrike …

… und an Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch für das nette Schlusswort.

Lucie

Leserundenfazit

Ihr Lieben,

wow, war das eine spannende Leserunde!

Vom ersten Leseabschnitt an wurde sofort angeregt diskutiert. Ich freue mich über Euer Interesse und Eure Meinungen zu den Themen, die ich in meinem Buch aufgegriffen habe. Der Umgangston war sofort sehr angenehm und locker (vielleicht auch, weil ich einige TeilnehmerInnen bereits von vorherigen Leserunden kannte, toll, dass Ihr alle dabei gewesen seid :*) – und die Diskussionen sehr intelligent und oft auch richtig lustig.

Ein GROßES KOMPLIMENT auch an dieser Stelle noch einmal für das unglaublich sorgfältige Lesen. Ihr habt tatsächlich keine Spur und keinen einzigen Hinweis (und auch sonst nichts, was mir wichtig war) übersehen. Da habe ich zwischendurch schon befürchtet, dass Ihr dem/der TäterIn womöglich vor meiner Ermittlerin Eddie auf die Schliche kommt :boah:. Besonders gefreut hat mich die große Bereitschaft in dieser Leserunde, sich auf die Figuren und ihre Probleme einzulassen – auch auf nicht ganz einfache Zeitgenossen ;) – und Euer Verständnis und Empathie für die Eigenarten der Charaktere. Beim Thema Aggression ist das nicht leicht.

Es hat mir riesigen Spaß gemacht. Ich würde mich freuen, wenn wir den zweiten Teil der Jenseits-Trilogie „Jenseits von schwarz“ wieder gemeinsam lesen würden.

Vielen Dank für die schöne Zeit! Lucie

PS: Wer möchte, kann mal in die  Leserunde reinschnuppern. Aber VORSICHT: Wenn Ihr das Buch noch nicht gelesen habt, nicht zuweit in Abschnitt 2, 3 und 4 hineinlesen, sonst erfahrt Ihr irgendwann die Auflösung.

:-* Dankeschön!

Meine Arbeitskollegin Julia hat auf ihrer Seite Majule über „Jenseits von Wut geschrieben. Ganz, ganz lieben Dank dafür :-* ! Bei Majule gibt es übrigens ganz viel Kreatives zu entdecken. Schnuppert doch einfach mal rein.

Ich selbst bin ja alles andere als ein Verkaufsgenie und freue ich mich total, wenn Euch das Buch gefallen hat und Ihr Eure Freunde und Bekannten darauf aufmerksam macht oder mir eine Rezension schreibt. Über die ersten Rezensionen bei den online-Buchhändlern freue ich mich sehr!

Ein großes Dankeschön an alle, die sich diese Mühe machen und mich damit bei meiner Arbeit unterstützen! Lucie