Jetzt anmelden: Leserunde zu „Jenseits von schwarz“

Wie schön, dass es bei Literaturschock.de schon einen Leserundenvorschlag für „Jenseits von schwarz“ gibt, obwohl es bis zum Erscheinungstermin ja noch eine Weile dauert. Vielen Dank dafür :-*!

Zur Info: Bisher haben die Leserunden zu den Lila-Ziegler-Krimis und auch zu „Jenseits von Wut“ bei dem Literaturschockforum Leserunden.de stattgefunden. Neuerdings findet Ihr die Leserunden direkt auf der Literaturschockseite, Ihr könnt auch einfach diesem Link folgen. Neulinge sind herzlich willkommen, es ist noch genug Zeit, um sich anzumelden.

Letztes Jahr hat es viel Spaß gemacht, „Jenseits von Wut“ (den ersten Band meiner Trilogie um Kriminalkommissarin Edith „Eddie“ Beelitz) mit Euch gemeinsam in einer Leserunde zu lesen. Es kamen jede Menge spannende und lustige Diskussionen zustande, und ich fand es toll, dass Ihr Euch auf Themen wie „Aggression“ und „Langzeitarbeitslosigkeit“ und auf … sagen wir mal charakterlich gewöhnungsbedürftige Figuren wie Zombie ;-) eingelassen habt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch zu „Jenseits von schwarz“ wieder eine Leserunde zustande käme. Das Thema der Geschichte ist diesmal „Alkoholentwöhnung“, außerdem gibt es Einblicke in den Medizinbetrieb, die man so eigentlich nicht haben will, und ich hoffe, dass auch meine beiden Hauptfiguren dazu beitragen, dass es nicht langweilig wird.

Lucie

Viel Neues im neuen Jahr …

… gibt es auch beim Grafit Verlag. In Zukunft gehen Grafit und der Kölner Emons Verlag gemeinsame Wege – und ich freue mich sehr, dass mich beide Verlagsteams so engagiert dabei unterstützen, Jenseits von schwarz auf den Weg zu bringen.

Im Frühjahr sorgen meine KollegInnen Gabriella Wollenhaupt mit Grappa und der Sonnenkönig und Silke Ziegler mit Im Tal der Hoffnung für spannende Unterhaltung.

Und die Ankündigung von Jenseits von schwarz ist auch fertig:

Eine Suchtklinik wird zur Todesfalle

Joseph Rheinhart alias ›Zombie‹ hat der Tod seiner Schwester aus der Bahn geworfen. Als er doch mal wieder eine Schicht als Securitymann vor einer Suchtklinik schiebt, wird er überfallen und niedergeschlagen. Allerdings fragt sich: Warum? Nichts wird gestohlen, niemand sonst kommt zu Schaden.
Am nächsten Abend wird Zombie an selber Stelle von zwei bewaffneten Männern angegriffen und tötet sie in Notwehr – behauptet er jedenfalls.
Teilzeitpolizistin Edith ›Eddie‹ Beelitz glaubt dem Vater der besten Freundin ihrer kleinen Tochter Lotti, dass er keine Wahl hatte, und hilft ihm unterzutauchen. Zombie versteckt sich ausgerechnet in der Suchtklinik – und Eddie riskiert nicht nur ihren Job …

:-) Ich freue mich! Liebe Grüße, Lucie

Lesungstermin: Am 10. Februar ist es soweit …

… ich werde wieder Eddie und Zombie lesen!  :-o

Foto: Carsten Jahn

Am Sonntag, den 10. Februar 2019, beginnt die Veranstaltung des Staatsbades Pyrmont um 15:00 Uhr im Lesesaal, Heiligenangerstraße 6, 31812 Bad Pyrmont.
Auf dem Programm steht „Jenseits von Wut“, Eddie Beelitz erster Fall.

Darum geht es:
Knall auf Fall steht Edith ›Eddie‹ Beelitz mit ihrer kleinen Tochter Lotti auf der Straße: Ehemann Philipp war eindeutig die falsche Wahl. Weil bei der Bochumer Polizei Personalnotstand herrscht, kann Eddie kurzfristig in ihren ungeliebten Beruf zurückkehren, und das sogar in Teilzeit bei den Mordermittlern. Die haben gut zu tun: Vor dem Jobcenter liegt die Leiche der arbeitssuchenden Ronja Bleier – sie wurde brutal erschlagen. Eddie, die gehofft hatte, nur Schreibarbeiten übernehmen zu müssen, ist überfordert. Wie soll ausgerechnet sie dabei helfen, einen Mord aufzuklären?

Nach der Lesung gibt es eine Diskussionsrunde und natürlich die Möglichkeit, Bücher signieren zu lassen.

Ich freue mich auf einen spannenden Nachmittag und werde in den nächsten Tagen schon mal wieder anfangen, Zombies Passagen zu üben ;-).

Liebe Grüße, Lucie

Gute Vorsätze …

Ich kann es kaum glauben, aber für 2019 liegen rekordverdächtige FÜNF (mehr oder weniger) fertige Manuskripte auf meinem Schreibtisch :-o!

Ganz oben auf dem Stapel findet Ihr natürlich „Jenseits von schwarz“ und „Jenseits von tot“, Band 2 und 3 meiner Krimi-Trilogie um Eddie und Zombie, die für Frühjahr und Herbst geplant sind.

Außerdem haben sich meine Kids vor einiger Zeit eine Pferdegeschichte von mir gewünscht – und es ist ebenfalls eine Trilogie daraus geworden. Mit diesen drei Büchern möchte ich in der zweiten Jahreshälfte endlich meine Kinderbuchecke erweitern. Wie genau ich das alles schaffen soll, weiß ich noch nicht – aber es steht ja jetzt offiziell hier, also werde ich mein Bestes tun ;-).

Euch allen wünsche ich einen guten Start in ein tolles Jahr 2019 und viel Erfolg beim Umsetzen Eurer eigenen Pläne!

Lucie

Liebe Grüße …

… an die Klasse 4b, bei der kurz vor Weihnachten mit „Die Legende von der letzten Hexe“ meine letzte Lesung in diesem Jahr stattgefunden hat. Toll, dass Ihr so aufmerksam zugehört und mitgemacht habt! Mir hat es richtig Spaß gemacht, mit Euch zu lesen und Kobolden, Trollen und Elfen eine Stimme zu geben :-).

Schöne Weihnachten wünscht Euch Lucie.

Mit Sherlock Holmes unterwegs…

… waren ganz viele Krimifans am Freitagabend in Rheda!Eine wunderbare Veranstaltung, bei der die ganze Stadt auf den Beinen war, und jung und alt Spaß bei der Spurensuche hatten. Super organisiert hat das Team der Buchhandlung Lesart die Kurzlesungen. Mit dabei waren meine KollegInnen Christiane Antons und Hans W. Cramer.

Ich habe im Reker Marktcafe noch einmal den Schluss von „Am Boden“ gelesen. (Immer noch meine Lieblingsstelle aus der Lila-Reihe :-).

Bei Kessner und Heimann und bei Lüchtenborg – Innenausstattung gab es Eddie und Zombie zu hören.

Lieben Dank nach Rheda für diesen schönen Abend! Lucie